Dieses Bonmot aus Goethes Faust trifft den Nagel auf den Kopf, denn am schönsten ist es,
wenn man ein HIB-Haus in der Realität betrachten, beschnuppern und begreifen kann.

Unsere sympathische Bauherrschaft aus Kißlegg im Allgäu und unser
HIB-Systempartner > s’Zimmerer Team aus Weißensberg luden die Bevölkerung
und alle am hochwertigen, ökologischen Holzbau Interessierten zu einer
Rohbaubesichtigung ein.

Die Resonanz war überwältigend und die Reaktionen der zahlreichen Gäste
waren ausgesprochen positiv. “Hier riecht es so gut”, war die Aussage vieler
Besucher und alle waren verblüfft, wie man mit solchen leimfreien “Klötzchen”
ein so großes und massives Holzhaus bauen kann.

Auch die kiesgefüllten HIB-Innenwände kamen – wie immer – richtig gut beim Publikum an.Viele weitere
ausgeklügelte Details wurden bestaunt und dennoch besticht das HIB-System gerade durch seine Einfachheit.
Das Gefühl sein Haus mit den eigenen Händen gebaut zu haben ist für viele HIB-Bauherren einfach das Größte!

Die begeisterte Bauherrin, die auch kräftig beim Aufbau des Hauses mit angepackt hatte, war unsere beste Werbeträgerin. So muss es sein. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Damen für die tolle
Organisation und die köstliche Bewirtung.