Geschichte

Mitte März 2015 wurde der klassische Sägewerksbetrieb eingestellt – das Einschneiden von Rundholz
ist nun Geschichte. Holztechnische Dienstleistungen wie Trocknen, Schleifen und Hobeln werden weiterhin
ausgeführt.

Die Produktion und den Vertrieb der Schwarzwälder Holzinnovationen übernimmt die Massivholz Junker GmbH.

Früher wie heute ist es unser Anspruch auf höchstem technologischen Niveau wirtschaftliche, innovative und
nachhaltige Lösungen zu schaffen. Wir sind überzeugt, dass unsere naturbelassenen Holzbauprodukte sehr gut
in eine Zeit passen, in der sich immer mehr Menschen mit einer gesunden Wohnqualität befassen.

2016

Durch den Verkauf des Sägewerkes wurde das Holzwerk Junker e. K. als Übergangslösung gegründet.
Der Verkauf wurde zum 31.12.2015 komplett abgewickelt. Die positive Entwicklung im Bereich GFM zeigt,
dass dies die richtige Entscheidung war.

Ab 1. Januar 2016 führt nun die immer noch bestehende Firma Sägewerk Junker GmbH die Geschäfte
der Firma Holzwerk Junker e. K. unter dem neuem Namen Massivholz Junker GmbH weiter.

2015

Gründung der Holzwerk Junker e. K., die die Produktion und den Vertrieb der Schwarzwälder Holzinnovation
GFM-Platte übernimmt. Das Sägewerk Junker GmbH beschränkt seine Tätigkeiten auf die Bereiche Trocknen,
Schleifen und Hobeln.

2014

Mit der Besonderheit als leimfreie Massivholzplatte ohne Verwendung von Folien luftdicht zu sein,
übertrifft die GFM-Diagonalplatte den gegenwärtigen Stand der Technik und stellt eine zukunftsweisende
Weiterentwicklung im Holzbau dar. Der hohe Innovationsgrad der GFM-Diagonalplatte wird durch die
Patenterteilung des DPMA München bescheinigt.

2013

Der Erfolg der GFM-Verlegeplatte und der GFM-Diagonalplatte und die damit verbundene Neuausrichtung
des Sägewerks drücken sich im neuen Firmenlogo und der neu gestalteten Homepage aus.

2012

Der Patentantrag für die leimfreie Massivholzplatte wird gestellt – die Weltneuheit findet großen Anklang
in der Holzbranche. Parallel erfolgt der Aufbau eines flächendeckenden Netzwerkes mit Partnerbetrieben
aus Zimmereien, Architekten und Baubiologen, die die innovativen und leimfreien Holzbauprodukte
einsetzen. Im neu gebauten Werk 2 werden die leimfreien GFM-Produkte mit eigens entwickelter
Fertigungstechnologie produziert.

2011

Mit der Entwicklung der leimfreien Massivholzplatte – eine weitere Holzinnovation von Dieter Junker – wird
die erfolgreiche Firmengeschichte weitergeschrieben.

2003

Im täglichen Umgang mit Lösungen rund um den Baustoff Holz entsteht die Idee für das außergewöhnliche
HIB-System. In den Folgejahren werden zahlreiche ökologische Häuser mit dem mehrfach ausgezeichneten
Holzbausystem gebaut.

1995

Sägewerksmeister Dieter Junker übernimmt die Geschäftsführung

1982

Neubau einer Sägewerksanlage mit modernster Fertigungstechnologie

1967

Ludwig Junker III und Gattin Eveline übernehmen die Leitung

1936

Inhaber Ludwig Junker II

1898

Inhaber Ludwig Junker I

1885

Gründung des Sägewerks durch Michael und Caroline Junker